DE    FR
Übersicht

Rolex Series: Hatton holt den vierten Titel
Die European Tour startete in Abu Dhabi gleich mit einem 8 Millionen Dollar Turnier der Rolex Series. Der Engländer Tyrrell Hatton setzte sich im Final deutlich von den Konkurrenten wie etwa Rory McIlroy ab.
Der Nordire McIlroy hatte das erste Turnier in Abu Dhabi mit einer 64-er Karte eröffnet, er ging auch als Führenderer in die Entscheidung. Für einen Sieg beim 12. Versuch reichte es dem Superstar aber am Ende nicht. Auf Loch 8 musste er die Führung erstmals Tyrell Hatton überlassen. Der Brite spielte eine fehlerfreie Runde und setzte sich mit insgesamt sechs Birdies von seiner Konkurrenz ab. McIlroy kam nicht über eine zweite Par-Runde hinaus und musste sich mit Rang drei begnügen.
 
Mit vier Schlägen Vorsprung gewann Hatton schliesslich die Abu Dhabi HSBC Championship ebenso klar wie sein letztes Turnier der Rolex Series, dass er vergangenes Jahr bei der BMW Championship für sich entscheiden konnte. 
Insgesamt ist es bereits sein vierter Sieg bei einem der lukrativen Turniere der Rolex Series, die ab diesem Jahr das Preisgeld nochmals um eine Million Euro aufgestockt haben.
Eher überraschend ist der zweite Rang des Australiers Jason Scrivener. Mit sieben unter Par auf den Backnine gelang ihm das mit Abstand beste Finish. Nach 154 Turnieren auf der European Tour ist Platz zwei das klar beste Resultat für den 31-Jährigen.
< zurück

Rubriken
 News
Topthemen
Profis
Amateure

Events
Planet Golf
Training

Equipment
Reise
Videos

 ASG
HCP-Abfrage
Swiss Golf Meisterschaften

 Golfclubs
Clubsuche
Turniersuche & Turnieranmeldung

Turnierergebnisse

Teetimes buchen
Pro-Reservierung

 Mygolfsuisse
Hier geht's zum Login
Top #APPLICATION.labels[REQUEST.lang][940]#